.
.
.

Endlich - das wurde auch einmal höchste Zeit - die deutsche Kriegsministerin von der Leyen räumt ihren militärischen Haufen in den eigenen Reihen auf. Vorbei die Zeiten, in denen man deutsche Soldaten nur ins Ausland geschickt hat, in Konflikte, die nicht zu lösen waren und sind, in Länder in denen sie nichts zu suchen haben, mit einer Ausrüstung die völlig unzureichend ist. 

Das alles jedoch wirkt lächerlich gegen die wirkliche Bedrohung, denen sich die Bundeswehr in diesen Tagen gegenüber sieht.

Unterwandert und durchsetzt von rechtem Gedankengut, alten Wehrmachtsliedern und Kasernen Namen, die noch an Zeiten erinnern, die man nur allzu gerne vergessen möchten, wäre es nicht als herovrragendes Erpressungsmittel gegen die Meinungsfreihheit und eigene Bevölkerung geeignet - das sind die Bedrohungsszenarien des 21 Jahrhunderts. Vergessen die Zeiten, in denen marodes Militärmaterial am Boden steht und nicht einsatzbereit ist und Soldaten mit Waffen und Material ausgerüstet sind, die nicht für die Region, in der sie kämpfen, geeignet sind.
Taliban und IS Terror …... all das sind doch Nebensächlichkeiten, wenn man sich das wirkliche Bedrohungsszenario vor der Haustür anschaut.

Jetzt kann sich Uschi endlich auf das Wesentliche konzentrieren: Heimatschutz. Vergessen, dass man Soldaten mit unzureichender Ausrüstung in Länder und Konflikte schickt, die sie militärisch niemals gewinnen können, gegen einen Gegner, der ihnen moralisch völlig überlegen, weil skrupellos ist.

Nein, Kriegsministerin möchte man in diesen Tagen nicht sein und schon gar nicht diese Bürde der eigenen Inkompetenz tragen. Wer macht sich schon gerne selber lächerlich und völlig unglaubwürdig? Vor allem braucht es Charakterlosigkeit und vollkommenes Führungsversagen, oder war es politische Narrenfreiheit, mit der man sich als Verteidigungsministerin alles herausnehmen darf, um den eigenen Mitarbeitern hemmungs- und skrupellos zwischen die Beine zu treten und sie wissen zu lassen, das sie eigentlich Volltrottel sind.

Es stellt sich die berechtigte Frage, was wird sie erst alles mit den Soldaten machen, wenn sie neben Wehrmachtsymbolen, altem Liedgut auch noch Waffen und Munition bei der Bundeswehr und womöglich Panzer und sonstiges Kriegsgerät findet?


 
Gesellschaft

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.