.
.
.

Als deutscher Bürger hat man es in diesen Tagen nicht einfach. Gestern ist man noch als friedliebender Bundesbürger mit Demokratieverständnis ins Bett gegangen und am nächsten Morgen als Halb Nazi oder noch schlimmer AfD Wähler und Voll Nazi aufgewacht.

Eben war die Welt noch in Ordnung. Ein bisschen Verdummungs TV hier, deutsche intellektuelle BILD Lektüre auf höchstem Niveau da, vielleicht noch die moderne Version des DDR Staatsfernsehen geschaut...(hüstel auf ARD und ZDF, und schon ist es möglich, als mündiger Bürger und zukünftiger Wähler entspannt und zufrieden ins Bett zu gehen.
Die mentale Schonkost für den CDU und Altparteien Wähler, die bewusstseinsmässige Verstümmlung und Selbstkastrierung dank deutscher Medienlandschaft - das Valium für jeden kritischen Gedankengang -  geben einem den Rest und wie man leider sieht…... man kann sich bei einer breiten Mehrheit darauf verlassen.

Sich all der Verharmlosungs - und Schönrederei der Medien freiwillig auszusetzen, den politischen Durchhalteparolen a la Angela Merkel und ihren sonstigen Genossen der Altparteien, die ihre politischen Speisepläne täglich neu ausrichtet und bei der jeder Restaurant Tester verzweifeln würde und gar nicht mehr hinter her kommt, weil das Menü minütlich wechselt und die Hauptspeise mal eben zur Vorspeise und der Nachtisch zum Hauptgang mutieren, mit der Begründung: das war schon immer so, da sollte man doch meinen, vor selbstständigen Gedankengängen, einer eigenen Meinung und kritischen Stimmen gewappnet zu sein.

Dem ist jedoch scheinbar nicht so, denn irgendwie gibt es immer noch Wähler und Bundesbürger, halt so die üblichen Querulanten, die ein völlig falsches Verständnis zur Demokratie und politischen Kultur in Deutschland haben. Sie haben das Prinzip der modernen Demokratie einfach nicht verstanden und machen sich eigene Gedanken.
Wenn das nicht bereits rechts ist, dann weiss ich es auch nicht. Sie missbrauchen quasi das Recht auf Demokratie und Meinungsfreiheit, indem sie diskutieren und nicht davor zurück schrecken, ihre Meinung auch noch nach aussen zu tragen, manche sogar öffentlich. Alleine der Gedanke, jemanden mit solch einer Gesinnung und Verhaltensweise im Freundeskreis zu haben, im schlimmsten Fall vielleicht sogar ein AfD Wähler, der nebenan wohnt, oder sich als der eigene beste Freund mit politischen Ambitionen outet, da wird einem doch ganz schwarz vor Augen.

Überhaupt haben AfD Wähler nicht verstanden, was Demokratie im eigentlichen Sinn bedeutet, sonst hätten sie ja keine eigene Meinung oder eine andere als die etablierten Parteien. Die moderne Propagandaindustrie scheint irgendwie an ihnen abzuprallen, wie ein Fussball der gegen die Latte knallt. In ihrem mentalen Unverständnis, ja man muss schon sagen in ihrer Unbelehrbarkeit, trotzen sie dem politischen Gewürge der Altparteien und haben die Frechheit, eine eigene und andere Meinung zu haben als die scheinbar breite Mehrheit.

Diese scheinbar breite Mehrheit jedoch, die es gerade zu liebt und es als ihre moralische und politische Pflicht betrachtet, lächelnd und glücklich Deutschland in einen multikulturellen Wahn und Wandel zu hetzen, bei dem jede Völkerwanderung wie eine Gute Nacht Geschichte wirkt, hält unbeirr- und unbelehrbar an ihrem Konzept der Demontage Deutschlands fest. Sie lieben es gerade zu, Deutschland in eine schwimmende Titanic um zu strukturieren und den Eisberg nicht nur zu schrammen, sondern unaufhörlich zurück zu setzen, neuen Anlauf zu nehmen in dem Glauben, ihr Schiff hält das schon aus und der Eisberg muss weichen.

Jene aber, die sich diesem organisierten Untergang Deutschlands/Europas widersetzen und entgegen stellen, also so das Aufgebot des gesunden Menschenverstandes, müssen einfach akzeptieren, dass sie ab sofort zur Spezies der Nazis gehören. Früher war Nazi ein Schimpfwort, wenn man aber heute sieht, wer es einem alles entgegenschleudert und wie es missbraucht wird, um kritische Stimmen mundtot zu machen und diese zu stigmatisieren, dann mutiert es mittlerweile zu einem Kompliment.

Wenn ganze Familien, Väter, Mütter, Vertreter einer anderen Meinung über einen Kamm geschert werden und als Staatsfeinde und Nazi bezeichnet werden, dann ist es bis zur Bücherverbrennung auch nicht mehr weit. Wenn kritische Stimmen und ablehnende Positionen und Meinungen dazu vergewaltigt werden, um jene Menschen mit einer eigenen und freien Meinung, jenseits der breiten Masse permanent zu diskreditieren und sie zu bekämpfen, dann stimmt etwas mit der Gesellschaft nicht mehr.

Wenn AfD Mitglieder nicht mehr nur beschimpft, sondern bekämpft, drangsaliert und angegriffen werden von Menschen, die sich in ihrem fanatischen Grössenwahn im Recht sehen und es als ihre moralische Pflicht betrachten, sie zu attackieren, dann stimmt etwas grundlegendes mit der Demokratie, in der wir leben, nicht mehr.

Im übrigen zeigt die deutsche Geschichte, dass es noch nie die breite Masse, die Mehrheit war, die dieses Land in eine sicher Zukunft geführt haben, sondern im Gegenteil stets in den Abgrund.

Gesellschaft

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.