.
.
.

Hallo hier ist Ihr Sigmar

na der Gabriel von der SPD. Ihr zukünftiger, eventueller Bundeskanzler, also wenn mich denn jemand wählen würde. Eigentlich bin ich gar kein schlechter Kerl, also ich würde mich wählen.

Also wie ich schon neulich beim Sommerinterview von ARD gesagt habe:“ Ich bin nicht in die Politik gekommen um zuzuschauen, wie Menschen etwas angetan wird“ ...ähhh was war noch mal die Frage? Aja, es ging ja um die Tengelmann Connection...naja, ausser ich tu den Menschen selber etwas an oder beschimpfe sie oder sie haben eine andere Meinung als ich, dann kann ich auch schon einmal ruppiger werden. Also eigentlich bei jedem, vor allem bei Reportern, die nicht das fragen was ich antworten möchte und nicht das sagen was ich meine und Bürgern die die AfD wählen oder eine andere Partei als die SPD…

Jetzt hat mir doch jemand gesagt, ich hätte schlechte Umfragewerte, also das halte ich für übertrieben. Als zukünftiger, eventueller Bundeskanzler muss man mit Zahlen umgehen können, sonst kann man nicht in die Politik. Überhaupt - wir Politiker bekleiden ja nicht dieses Amt um beliebt zu sein, oder vernünftige Entscheidungen zu treffen….. nein….. dafür wählt man uns ja nicht.

Also in diesem Sommerinterview hat man mich wieder völlig falsch dargestellt und die Frechheit besessen, mich an dem aufzuhängen, was ich vor einem Jahr gesagt habe, was immer das auch gewesen war. Ich bin Politiker liebe Leute, da weiss ich doch nicht mehr, was ich letztes Jahr gesagt oder wie ich es gemeint habe. Ja selbst was ich vorgestern sagte, meine ich heute vielleicht nicht mehr so…... geben Sie mir doch ein bisschen mehr Beinfreiheit.

Wenn Sie mit einem Einkaufszettel durch den Supermarkt gehen, heisst das doch nicht, das sie auch das, was dort draufsteht, einkaufen müssen. 2015 habe ich gesagt, dass wir 2016 den Kanzlerkandidaten der SPD benennen und ich halte mich an diese Aussage, deswegen nennen wir ihn 2017. 

Jetzt soll es ja eventuell, also das wird so in der Presse dargestellt, aber selber weiss ich das eigentlich nicht, weil ich bin nur der Parteivorsitzende, mehrere Bewerber für das Amt des Bundeskanzlers innerhalb der SPD geben. Das finde ich sehr positiv, denn Wettbewerb hat noch Niemandem geschadet. Obwohl sich ja bei der Tengemann Connection zeigt, dass Wettbewerb eigentlich Mist ist...

Aber zurück zu den angeblichen Kandidaten als Bundeskanzler in der SPD. Leider weiss ich nicht, wer das sein soll und wenn ich es wüsste, könnte ich es ihnen nicht sagen, weil mir das nicht obliegt. Jedenfalls lassen sie mich ihnen versichern, wo ich bin, da ist vorne und wenn ich hinten bin, dann ist da vorne. Und wenn ich unten bin, also oberhalb der Wasserlinie, aber das kommt ja nicht mehr vor, weil die SPD säuft ja total ab, dann wäre da wo scheinbar unten ist, oben. 


Als Kapitän der SPD habe ich zuerst aus dem Dampfer eine Titanic und später ein U-Boot gemacht und das hat noch niemand vor mir geschafft. Wer also diesen politischen Trümmerhaufen …. ich meine natürlich Partei, auch immer übernimmt, der wird sich noch wundern. So wie ich mich auch jeden Tag wundere…... am meisten über mich selber, aber eigentlich komme ich ganz gut mit mir klar. Bin ja nicht schizophren, also nicht sehr und selbst wenn, dann würde ich es ihnen nicht sagen.

Ihr Sigmar
Gesellschaft

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.