.
.
.

Liebe Genossen und Genossinnen
Liebes Pack

vielleicht ist es Ihnen aufgefallen, also mir ist es erst heute morgen klar geworden, dass es der SPD - wie mir auch – echt schlecht geht. Wobei, ich befinde mich ja in der Blüte meines Lebens, genauso wie die SPD, bevor ich ihr Parteivorsitzender und Vizekanzler wurde.

Heute morgen jedenfalls ist mir auch klar geworden, dass ich seit Monaten in die falsche Richtung arbeite. Wir brauchen ja nicht, wie bei der Neuverschuldung, weniger, sondern mehr Prozente. Bisher habe ich kontinuierlich auf die 5% hingearbeitet, musste mich aber jetzt eines Besseren belehren lassen. Also Sachen gibt es in der Politik, einfach unglaublich.

Böse Zungen behaupten, der SPD gehe es wirklich schlecht und bald stirbt sie aus. Der Gabriel, die trockene Mottenkugel, mache aus der Partei die Wüste Gobi. Also davon kann keine Rede sein. Dieses AfD Gerede und ihre Genossen aus der rechten Ecke lassen auch nichts unversucht, um mir ein Bein zu stellen. Also eigentlich stelle ich mir lieber selber ein Bein, aber das ist eine andere Geschichte.

Wie auch immer - vor einigen Monaten wurde ich falsch zitiert. Da wurde mir unterstellt, ich hätte mündige Bürger, Steuerzahler, SPD Wähler und Co, als Pack bezeichnet. Also das ist wirklich der Gipfel, was man mir da für Aussagen in den Mund legt - ungeheuerlich. Vielmehr wollte ich, dass wir zusammen paktieren, also es anpacken, es gemeinsam angehen, das war der Kern meiner Aussage.

Packen wir es an, das wollte ich sagen…... habe mich aber scheinbar unglücklich ausgedrückt. Oder sie haben nicht richtig zugehört, das könnte ich mir auch noch vorstellen. Denn wir von der SPD drücken uns in der Regel immer klar und deutlich aus, ausser dort wo nicht und so...Darum möchte ich das an dieser Stelle klarstellen, packen wir es gemeinsam an, wählen sie die Partei ihres Vertrauens, also SPD und lassen sie uns die Trümmer wegräumen.

Ihr Lothar...äh nein, ich heisse ja eigentlich Rüdiger…...Moment….. frage mal die Merkel. Angela? Angela, wie heisse ich noch einmal? Ah ja, danke genau…

Ihr Sigmar

Gesellschaft

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.