.
.
.

Danken wir, wem auch immer, dass es Sigmar Gabriel gibt. Man darf zuversichtlich sein, dass unter seiner Leitung die SPD endlich dahin kommt, wo sie es verdient hat zu sein, bei 5% und drunter. Seine Bemühungen zeigen Wirkung. Einfach nur er selber sein und der Rest erledigt sich von selbst und läuft wie geschmiert. 

Egal welches Amt er übernommen hat oder zu welcher Aufgabe er sich berufen fühlt, er verleiht dem Ganzen ihm immer eine völlig neue und ungeahnte Dimension. Sigmar Gabriel ist so die Abrissbirne für jedes politische Amt und scheinbar ist er der Einzige und Auserwählte für all jene Ämter, die früher einmal für etwas gestanden sind, und jetzt von ihm in die Hoffnungs- und Bedeutungslosigkeit geführt werden. Erst führt er die Ämter in den Konkurs und dann mutiert er zum Konkursverwalter. Ein besseres Arbeitsbeschaffungsprogramm für einen selber kann man gar nicht auf die Beine stellen.

Nun, wir müssen nicht über seine Verdienste sprechen, denn die sucht man vergeblich, aber eine neue Meisterleistung hat er,
die seinesgleichen sucht, vollbracht. Edeka und Tengelmann wollen fusionieren. Es geht da um wirtschaftliche Interessen und natürlich, das politisch beliebteste Argument, seit man es als solches entdeckt hat und für wirklich alles einsetzt, um Arbeitsplätze.

Wenn nichts mehr hilft und keine Argumente vorhanden sind, Arbeitsplätze - das wirkt immer. Es ist etwas, was alle aufhorchen lässt und egal wozu man es einsetzt, es ist der Argumentationsjoker des Politikers, dem sonst nichts mehr einfällt. Dieses Wort verkürzt jegliche Diskussion und ist ein Garant für Sympathie, denn wer möchte schon Arbeitslos generieren?


Der Sigmar, das ist ja so ziemlich der orientierungsloseste Politiker, den die SPD hervorgebracht hat. Da gibt es doch so diese Nacktmulche, so eine Art FKK Getier ohne Fell, das unter der Erde lebt. Die können auch nur kaum oder fast nichts sehen und werden bis zu 30 Jahre alt. Nur um uns die Dimensionen vor Augen zu halten, mit wem er in der Tierwelt verwandt sein könnte und wie lange wir noch mit ihm als Politiker zu rechnen haben.

Denn von selbst wird es sein politisches Nest kaum verlassen, ausser man trägt ihn auf einer Hebebühne irgend wann einmal raus. Sigmar, das bedeutet lebenslänglich. Ein Politiker, der dem Steuerzahler bis zum jüngsten Gericht auf der Tasche liegen wird. In einem Supermarkt oder Kaufhaus bekommt man eine Gegenleistung, wenn man für etwas bezahlt, was auch einen Gegenwert hat. Beim Sigmar trifft das nicht zu, da kann man für die Luft und einen feuchten Händedruck bezahlen.


Der Sigmar, also der Gabriel, der hat ja eine Fähigkeit, die man ihm definitiv nicht absprechen kann: er ist so eine Art Mutter Theresa für sich selber. Immer darf man bei ihm auf etwas hoffen, nur Sinnvolles darf man nie erwarten. Jetzt kommt es also zu dieser Fusion, obwohl die Monopolkommission unter der Leitung von Daniel Zimmer, dies abgelehnt hat. Daraufhin haben die beiden Konzerne beim Sigmar eine sogenannte Ministererlaubnis eingeholt, um eben diese Wettbewerbskommission auszuhebeln und trotzdem fusionieren zu können.


Da hat
sich der Sigmar natürlich nicht zweimal bitten lassen, weil so eine Wettbewerbskommission, die hat ja keine Ahnung von ihrem Job, denkt sich der Sigmar. Also wenn ich schon von nichts eine Ahnung habe, dann wird es allen andern wahrscheinlich auch so ergehen, so vermutlich sein gedanklicher Rückschluss. Sein Vorteil ist, als Politiker kann man seine Inkompetenz kaschieren und alles schönreden und es findet sich immer jemand, der den Scherbenhaufen wegräumt, zur Not halt der Steuerzahler.

Aufgrund dessen, was jetzt mit der Fusion passiert ist, hat jetzt Daniel Zimmer seinen Rücktritt erklärt. Der Mann also, dessen Job es ist, das für und wider einer Fusion mit seinen Mitarbeitern abzuwägen und auf dessen Rat, für den er eingesetzt und bezahlt wird, man nicht hört, packt seine Koffer. Das zeugt von Rückgrat - aber weder verstehen das Nacktmulche, noch wissen sie, was das bedeutet.
Gesellschaft

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.