.
.
.

Ein Kapitän sollte wissen, wohin die Reise geht. In welchem Zustand sich das Schiff befindet und wie zuverlässig und versiert die Crew ist, mit der er die Reise antritt. Was kann er sich, der Crew, dem Schiff abverlangen und zumuten? Natürlich ist und muss kein Kapitän perfekt sein, aber man muss ihm vertrauen können und spüren, das er für etwas steht und es auch umsetzen kann, zum Wohle aller. 

Er bringt auf dem Schiff alles zusammen und je nachdem, wie die Mannschaft aufeinander eingespielt ist, können so, Sandbänke, Hindernisse, Riffe umschifft, Unwetter und Stürme gemeistert und das Ziel erreicht werden. All das funktioniert nur, wenn aus all der Viehzahl an Komponenten, die zu einem Schiff gehören und den Betrieb reibungslos am laufen halten, eine Einheit wird und ein gemeinsames Ziel vorhanden ist.

All diese Fähigkeiten und Eigenschaften, die einen guten und fähigen Kapitän ausmachen, fehlen Angela Merkel und ihren Mittäufern gänzlich. Sie ist keine Anführerin, keine Leitfigur und sie verfügt schon gar nicht die notwendigen Fähigkeiten und Stärken, Ideen zu entwickeln, Lösungen zu erkennen und diese umzusetzen.  Sie hat keinen Plan, oder vielmehr, ihr Plan ist es, keinen zu haben. 

Sie kennt die Route nicht, weiss nicht, was sie ihrer Mannschaft (Bürgern, Kommunen, Beamten usw) zumuten darf und was nicht. Die dazu notwendige Empathie, also das sich Einfühlen in eine Situation, das Wahrnehmen seines Umfeldes, die mentalen und zwischenmenschlichen Komponenten, die für einen guten Anführer zwingend notwendig sind, um lösungsorientierte Wege aufzeigen und zu entwickeln und an einem Strang zu ziehen, fehlen ihr und ihrem Umfeld, welches sie mitträgt und in ihrem krankhaften Handeln und Tun unterstützt, völlig.

In den 10 Jahren ihrer Kanzlerschaft hat sie es geschickt verstanden, die eigene Inkompetenz und vor allem ihr Machtstreben zu kaschieren und die Wähler waren dumm genug, sich davon blenden zu lassen.

Angela Merkel ist, wie viele ihrer politischen Kollegen, eine Soziopathin (Soziopathie ist ein Begriff der angloamerikanischen Psychiatrie für eine psychiatrische Störung vor allem in Bezug auf das Sozialverhalten eines Menschen.
Die heutige Bedeutung des Begriffes Soziopath bezieht sich auf Menschen, die nicht oder nur sehr eingeschränkt fähig sind, Mitgefühl für andere Menschen zu empfinden und die sich nur schwer oder überhaupt nicht in andere hineinversetzen können. Ausserdem sind sie nicht fähig, die Folgen ihres Gedankengutes, ihrer Gefühle und ihres Handelns und Tuns abzuwägen, weil sie realitätsfremd-naiv sind und einer dissozialen sowie amoralischen, antisozialen, resp. asozialen, psychopathisch-paranoiden Persönlichkeitsstörung verfallen sind).

Solchen Menschen fehlt es an jeglicher Empathie, welche es braucht, um die Kraft, Fähigkeit, Bedürfnisse und Stärken der Menschen zu erkennen, darauf zu reagieren und damit umgehen zu können Die Schwächen der Menschen hingegen erkennt sie sehr gut. Die nützt sie endlos aus, um sie gegen diese zu verwenden. Wer wie sie und viele ihrer Kollegen nur die eigene Person sieht und nur seine eigene Meinung als die einzig richtige und wertvolle betrachtet, stellt sich über alle anderen und zeigt damit auch seine Selbstherrlichkeit und seinen Grössenwahn. Solche Menschen haben wir viele in der Politik.

Deswegen interessiert sich Angela Merkel auch nicht dafür, was das Volk denkt und will. Sie verfügt leider auch nicht über die nötige Intelligenz, Kompetenz, Probleme zu lösen und den grossen Zusammenhang zu erkennen. Ihre Konzeptionslosigkeit in der Flüchtlingskrise ist nicht neu, so war sie schon immer, nur kann sie es diesmal nicht mehr wegschieben und aussitzen. Diesmal ist es für jeden offensichtlich, dass diese Frau eine ernsthafte Gefahr und Bedrohung für Deutschland und Europa ist.

Viel schlimmer aber sind jene Vasallen neben ihr, die Menschen und politischen Handlanger, die anstatt ein Gewissen zu haben und Verantwortung zu übernehmen, um ihr entgegen zu treten, im Merkelschen Windschatten mitlaufen und sich so aktiv an der Zerstörung beteiligen.

Obwohl Angela Merkels Rücktritt eine Zeitfrage sein wird, sollten sich alle im klaren sein, dass die Partei, der Politiker etc. der sie beerben wird, auch nicht besser handeln kann. Sie hat in ihrer Partei eine Politik der Ausdünnung betrieben und fähige Kollegen und Mitarbeiter herausgefiltert, weil ihr diese gefährlich hätten werden können. Jetzt gibt es in der CDU eine politische Monokultur. Angela Merkel zu ersetzen, ist kein Problem. Einen zukunftsfähigen Politiker oder Partei an ihre Stelle zu setzen, schon.

Schlimmer aber ist, das sie nicht nur die Menschen in Deutschland gegeneinander aufgewiegelt und ausgespielt hat, um dem Land den grösstmöglichen Schaden zuzufügen, sondern dass Sie mit ihrer Politik auch Europa endgültig entzweit und in den Abgrund gerissen hat.

 


Gesellschaft

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.