.
.
.

Für viele Menschen ist es unerklärlich, wie die Bundeskanzlerin Angela Merkel ohne Rücksicht auf Verluste, Respekt und Ehrfurcht dem eigenen Volk gegenüber, dieses in den Abgrund reissen kann und was ihre Motive dazu sind. Schlimmer wiegt noch, dass alle anderen politischen Parteien und ihre Mitstreiter etc., völlig unfähig und zu feige sind, endlich die notwendige Verantwortung zu übernehmen, um sofort ein Amtsenthebungsverfahren gegen Angela Merkel einzuleiten. Nur dann können die Interessen Deutschlands wieder gewahrt werden und das Volk wieder zur Ruhe finden, wenn diese zerstörerische Politik sofort beendet wird.

Was also ist die Motivation von Angela Merkel, sich offensichtlich gegen die Interessen des eigene Landes und dem Wohle des Volkes zu stellen und damit der Wut, dem Hass und der Verzweiflung usw. Vorschub zu leisten und vor allem die Menschen Deutschlands gegeneinander aufzubringen und zu entzweien?
Viele sehen in ihr eine intelligente, selbstbewusste Entscheidungsträgerin, die in der Lage ist, die Geschicke und Verantwortung ihres Landes zu übernehmen. Dabei wird aber nicht der Mensch Angela Merkel, sondern immer nur die Politikerin betrachtet, und das ist grundlegend falsch. Um sich ein reales Bild von etwas oder jemanden zu machen, gilt es den Menschen zu erkennen und zu sehen, wie er ist, und nicht, wie man ihn gerne sehen möchte.


Angela Merkel ist einfach gestrickt, aber sehr wohl in der Lage, ihre Ziele mit allen Mitteln zu erreichen, und zwar ohne Rücksicht auf Verluste. Sie ist keine Macherin, wie ein Helmut Schmidt, deswegen agiert sie auch niemals, sondern reagiert immer nur auf alles was auf sie zukommt. Sie kann nicht vorausschauend denken und handeln und die Konsequenzen mit einfliessen lassen, denn in der Regel ist bei ihr alles auf Kurzfristigkeit ausgerichtet.
Vor allem aber ist sie nicht in der Lage, sich ein gesamtes Bild von einem Problem zu machen, um dann dafür Lösungen zu suchen und zu erkennen, die dann auch wirklich funktionieren, doch dies übersteigt ihre Denkfähigkeit. Sie ist und wird immer auf Menschen in ihrem Umfeld angewiesen sein, die ihr Vorschläge unterbreiten und ihr eine Richtung vorgeben. Aus eigenen Antrieb heraus, und weil ihr die Fähigkeiten fehlen, wird sie niemals ohne diese Menschen auskommen. 


Dennoch darf man sie auch nicht unterschätzen. Ihre Lösungen sind stets faule Kompromisse, was wiederum weitere Probleme generiert, die auch wieder nicht gelöst werden. Ihre Lösungen ähneln einem Schneeballsystem: Weil nichts richtig angegangenen und nicht gelöst wird, ist man nur noch am hin- und herschieben. Sehr geschickt weiss sie jedoch – besser als jemand der wirklich anpackt – dies zu verbergen und zu verschleiern und sich selbst perfekt in Szene und in den Vordergrund zu setzen.
Wir sehen ja jetzt, dass sie die Grenzen offenlässt, wobei sie Kontakt mit dem türkischen Ministerpräsidenten aufnimmt, der die Kurden bekämpft und selbst ein Diktator ist, wobei sie meint, so ihre eigene verfehlte Politik wieder korrigieren zu können. Selbst vor Gesprächen mit Assad, Syriens Diktator und Massenmörder, schreckt sie aufgrund ihrer falschen Denkweise offensichtlich nicht mehr zurück. 


Die Logik erschliesst sich ihr nicht, dass sie das Problem der Flüchtlingsströme nach Deutschland verursacht hat. Damit müsste sie nämlich all ihre begangenen Fehler eingestehen, wozu sie aber nicht in der Lage ist, denn dazu bräuchte sie menschliche Grösse, über die sie aber nicht verfügt. Die nächstliegende Lösung, um das Flüchtlingsdrama zu beenden, nämlich die Schliessung der Grenzen etc., damit alle erst einmal durchatmen können, um dann in Ruhe nach weiteren Lösungen zu suchen, das kommt in ihrer Realitätsfalsch-Naivität für sie gar nicht in Frage.
Angela Merkel ist zwar nicht effectiv dumm, auch wenn sie einfach gestrickt ist, denn sie verfügt über Bauernschläue und, wenn auch nicht über eine Cleverness, so doch über eine gewisse politische Pfiffigkeit, wie diese vielen Politikern und Menschen mit gleicher selbstsüchtiger Gesinnung eigen ist. Sehr wohl erkennt sie geschickt, wie sie wen und wann manipulieren kann, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. 


Dazu ist ihr jedes Mittel recht, folglich sie lügt, manipuliert und alles unternimmt, um ihre eigenen Interessen auf direktem Weg zu verfolgen und notfalls mit Gewalt umzusetzen. Skrupellos und ohne schlechtes Gewissen hat sie es damit auch bis ganz nach oben gebracht, wobei jeder, der ihr innerhalb der eigenen Partei gefährlich werden konnte politisch beseitigt wurde. Genauso skrupellos ging auch Helmut Kohl schon vor, dessen Ziehtochter Angela Merkel ja ist.
Bereits im NSA-Skandal hat sie gezeigt, wie gleichgültig ihr das eigene Volk ist, und erst empört wurde sie, als sie selbst abgehört wurde. Ihr Vorgehen resp. vielmehr ihr nicht Vorgehen, hat allen Deutschen gezeigt, wie gleichgültig und verantwortungslos sie ihrem Volk gegenüber ist und wie sehr sie sich den USA unterwirft. Sie hat dabei Mitarbeiter um sich herum aufgebaut, die ihr hörig sind und nicht gefährlich werden können.
Vor Fukushima hat sie sich für die Atomkraft stark gemacht, aber danach hat sie erkannt, das die Stimmung in der Bevölkerung drehte, also musste sie ihre Betrachtungsweise auch drehen.


Mit grossem hinterhältigem Geschickt hat sie sich die Flüchtlingskrise zunutze gemacht, indem sie an das in Krisen sehr ausgeprägte „Wir-Gefühl“ der Deutschen appellierte und es auch weiterhin tut. Das erschien und erscheint aus ihrer Perspektive die Chance zum Höhepunkt ihrer Karriere zu sein. Dabei hat sie alle anderen EU-Partner vor den Kopf gestossen und sich skrupellos über die Interessen der anderen Länder hinweggesetzt.
So ergibt sich, dass jeder, der ihrer Betrachtungsweise im Weg steht – wie z.B. Ungarn – oder sie kritisiert, von ihr bekämpft wird, und zwar auch wieder sehr geschickt auf einer emotionalen Ebene, wie, man könne keine Zäune bauen etc. Und das tut sie, damit sich immer mehr Mitstreiter finden, die ihre Argumentation übernehmen und mittragen und damit ihre irre und wirre Politik unterstützen. Und das kann sie hervorragend, eben manipulieren und Menschen auf ihre Seite ziehen, die von ihrer Macht profitieren wollen.


Gleiches hat sie mit dem deutschen Volk gemacht, nämlich mit ansteckenden Emotionen und dem Appellieren an die Verantwortung und Nächstenliebe, wodurch sie den deutschen Bürgern den Eindruck vermittelt, sie müssten aus Mitgefühl und Verantwortung usw. helfen.
Sie suggeriert den Deutschen, dass wer dies nicht tue, Zweifel daran hege oder Widerstand leiste, sei ein Unmensch und gefühlskalt usw. Mit diesem Vorgehen hat sie die Menschen ihres Landes entzweit und gegeneinander aufgebracht, wie kein anderer Politiker der Nachkriegszeit.


Das gleiche Prinzip hat schon Georg W. Bush umgesetzt, als er grundlos den Irak überfiel, und so die Weltgemeinschaft und am Ende sein eigenes Volk entzweit hat. Das Ergebnis dieser kriminellen Politik liegt heute vor unserer Haustür. Die Erkenntnis jedoch, das so keine Politik gemacht werden kann, scheint für viele immer noch im Verborgenen zu liegen. Dabei agiert Angela Merkel nicht anders als Georg W. Bush.


Ihr fehlt ebenfalls die nötige Weitsicht, um sich die Tragweite ihres Handeln und Tuns bewusst zu werden. Bis heute hält sie an ihrem Kurs fest, weil damit – und das weiss sie – ihre politische Zukunft verbunden ist. Sie hat allerdings noch immer nicht erkannt, und will es nicht wahrhaben, dass ihre politische Zeit schon längst abgelaufen ist. Wie ein Diktator klammert sie sich an ihren Posten und ist auch bereit, lieber alles in den Abgrund zu reissen, als nachzugeben und ihren Platz frei zu machen.


Angela Merkel kann weder Brücken bauen, noch kann sie etwas Verbindendes zwischen Menschen und Völkern erschaffen. Zu sehr wird ihr Handeln und Tun von ihrer Machtbesessenheit und von ihrem Grössenwahn geprägt, denen sich alle anderen unterzuordnen haben, oder auf der Strecke bleiben.
Es gibt kein auf Augenhöhe-Sein mit ihr, und so erniedrigend behandelt sie auch alle Menschen, mit denen sie bei politischen Gesprächen in Kontakt kommt. Sie allein entscheidet, und alle anderen haben sich unterzuordnen.


Sie ist mitverantwortlich, wie die gesamte EU-Diktatur, dass es in der Ukraine zu einem Bürgerkrieg gekommen ist, und sie hetzt weiterhin das deutsche und das Volk der EU gegen Putin und Russland auf. Dabei sollten sich besonders die Europäer Russland näher fühlen als den USA. An dieser hält sie besonders treu fest, weil ihr diese ein Garant für ihre Macht zu sein scheint, obwohl es ausgerechnet die USA sind, die den ganzen Planeten in ein Inferno verwandeln.


Es ist bekannt von zahlreichen Soziopathen und Psychopathen (Soziopathie ist ein Begriff der angloamerikanischen Psychiatrie für eine psychiatrische Störung vor allem in bezug auf das Sozialverhalten eines Menschen.
Die heutige Bedeutung des Begriffes Soziopath bezieht sich auf Menschen, die nicht oder nur sehr eingeschränkt fähig sind, Mitgefühl für andere Menschen zu empfinden und die sich nur schwer oder überhaupt nicht in andere hineinversetzen können. Ausserdem sind sie nicht fähig, die Folgen ihres Gedankengutes, ihrer Gefühle und ihres Handelns und Tuns abzuwägen, weil sie realitätsfremd-naiv sind und einer dissozialen sowie amoralischen, antisozialen, resp. asozialen, psychopathisch-paranoiden Persönlichkeitsstörung verfallen sind), dass sie u.U. hochintelligent, zielstrebig und präzise ihre Handlungen, Taten und Verbrechen vollziehen, um ihrem Trieb und Verlangen etc. zu folgen und auszuleben.

Genauso ist es mit Angela Merkel, die sich in die grosse Anzahl Menschen einreiht, die mit schweren Verhaltens-störungen belastet sind. Sie kennt kein Mitgefühl und kann sich keinem Menschen auf einer zwischenmenschlichen Ebene nähern. Wer sie reden hört spürt, dass es bei ihr an jeglicher Empfindung fehlt. Wer ihre Worte vernimmt, erkennt oft die inhaltliche Leere, und wer sie bei einer Podiumsdiskussion erlebt, merkt, dass sie unsicher und nicht fähig ist, auf Fragen klar und deutlich zu antworten. Immer wird drum herum geredet, und am Ende weiss als aussenstehender Betrachter niemand mehr, was die Frage und Sache war.


Angela Merkel fehlt völlig die Klarheit der Worte bei ihrem Auftreten, weil sie weder in ihrem Denken, noch als Mensch klar positioniert ist. Sie hat Angst vor Machtverlust und dass sie die Kontrolle verliert, vor allem aber dass sie offensichtlich Fehler begeht. Aus dieser Tatsache heraus kaschiert sie auch alles und jedes, weil jeder Aussenstehende sofort erkennen und sehen würde, dass alles nicht so funktioniert, wie sie es darstellt und durchführt.
Ihr bester Freund war Georg W. Bush, dem sie sich hörig unterworfen hat und der über die gleichen zerstörerischen Wesenszüge verfügt wie sie, nur dass er damit begonnen hat, grosse Teile des Planeten Erde in ein Trümmerfeld zu verwandeln. Zu ihm hatte sie nicht umsonst eine sehr enge Bindung.


Viel schlimmer aber und absolut erkennbar ist, dass sie aufgrund ihrer Gefühlslosigkeit auch keine Verbindung zu ihrem Land und den Menschen aufgebaut hat, und dies auch niemals können wird. Ihre Politik zeigt, dass sie soweit bereit ist, Deutschland zu zerstören, ohne Rücksicht auf Verluste.

Ihre gesamte aktuelle Politik der letzten Jahre ihrer Regentschaft lässt erkennen, dass ihr nichts an Deutschland und an den Menschen liegt, ja schlimmer noch, es scheint, als ob sie Deutschland hasst. So gestaltet sich ihre Politik, und wenn dem nicht schnellsten mit rechtsstaatlichen Mitteln Einhalt geboten wird, dann wird sie Erfolg mit ihrem Vorgehen haben Deutschland zu vernichten.



Gesellschaft

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.