.
.
.


Liebe Bundesbürger

Noch nie ging es Deutschland so gut, wie unter meiner Führung. Mir ist es gelungen, die Exportwirtschaft in einem Ausmass anzukurbeln, wie es für Europa und den Rest der Welt einzigartig ist und mich selber immer wieder in Erstaunen versetzt.
Es gibt nur noch einige wenige Arbeitslose, die entweder nicht bereit sind für einen Mindestlohn von 1,5 Euro zu arbeiten, oder andere, die ihr Geld nicht zusammenhalten können, obwohl sie drei Jobs haben und 50 Stunden die Woche arbeiten. Die Reichen werden immer wohlhabender; und gerade bin ich dabei, die Mittelschicht erfolgreich abzuschaffen und den armen Bundesbürgern geht es immer besser, abgehen davon, dass sie kein Geld haben und nicht aussterben wollen. Das alles dank meiner Politik.

Skandale gab es in diesem Jahr unter meiner Führung als Bundeskanzlerin so gut wie keine, wenn man von den wenigen, die es doch gab, einmal absieht.

Jetzt werden sich viele von Ihnen fragen, wie geht es denn unter Angela weiter? Nun die Antwort ist ganz einfach: In der Ukraine Krise, für die ich ja, als Ursache aller Probleme, mit hauptverantwortlich bin - aber das bleibt bitte unter uns ,- werde ich, Angela, Bundeskanzlerin von Gottes Gnaden, auch weiterhin standhaft meine Position gegenüber Putin verteidigen. Unfrieden, Feindschaft, europäisch-politischer Grössenwahn und menschliches Unvermögen werden meinen Kurs auch weiterhin bestimmen. Ich werde nicht ruhen, bis Russland ein Teil der NATO ist und wir auch dort mit dem Euro zahlen können. Deswegen müssen wir gemeinsam den Druck gegen Russland erhöhen, weil wir nicht wissen, ob es den Euro zu einem späteren Zeitpunkt überhaupt noch gibt. Danach folgen China, Indien, Pakistan usw., die schon immer zu Europa gehört haben und Teil der deutschen Kultur und Muttersprache sind.

In Afghanistan haben wir bereits gezeigt, wozu die deutsche Politik fähig ist. Endlich, nach Jahrzehnten der militärischen Enthaltsamkeit seit dem 2. Weltkrieg, schicken wir unsere Jungs wieder in Kriegsgebiete zum Sterben. Wir dürfen Teil der Geschichte sein, wenn sie wieder in ihre Heimat zurückgeführt werden. Gut verpackt in Holzkisten und Plastiktüten sind sie eigentlich gar nicht tot, sondern Teil der deutschen Geschichte. Dass deutsche Soldaten und Helfer im Ausland sterben könnten, das konnte doch niemand von uns ahnen. Es gilt unsere deutsche Demokratiii... (hüstel, hüstel) am Hindukusch zu verteidigen oder in Afrika oder sonst wo auf der Welt und wenn nötig auch auf dem Mond, sobald sich dort jemand zum Annektieren und Streiten niedergelassen hat.

Ich werden auch weiterhin den deutschen Kurs in die Welt hinaustragen und allen anderen Ländern und Nationen zeigen und sie spüren lassen, wie gut es tut, deutsche Tugenden, deutsches Gedankengut und deutsche Wertvorstellungen zu verbreiten und in sich aufzunehmen.
Ob in Form von freundschaftlichen Waffenlieferungen, finanziellen Spenden oder mit Soldaten und Kriegsgerät – die deutschen Steuergelder sind gut angelegt. Auch die moderne Entwicklungshilfe ist im Wandel und hat viele Gesichter. Wir jedoch werden unseren historischen Verpflichtungen auch weiterhin nachkommen. Ob mit Entwicklungshilfe oder auf militärischem Wege mit deutschen Soldaten, Panzern etc. - wir werden unserer Verantwortung gerecht, den Frieden in die Welt hinauszutragen, notfalls - und nur zur Selbstverteidigung - mit Waffengewalt.

Nicht nur dank der US-Politik, sondern auch aufgrund meines persönlichen Engagements und dem unserer europäischen Verbündeten, haben wir alle massgeblich dazu beigetragen, dass sich das IS-Kalifat erfolgreich bilden, festigen und ausbreiten konnte. Aber keine Sorge, wir werden auch hier weiterhin tatenlos zuschauen, standhaft darüber schimpfen und unser geheucheltes Entsetzen zum Ausdruck bringen, wenn wieder - dank unserer konsequenten Tatenlosigkeit - tausende unschuldiger Menschen hingemetzelt werden.

Sie werden sich sicherlich fragen, warum Institutionen wie die NATO, UNO usw. - und wie all diese nutzlosen Einrichtungen noch sonst noch heissen - scheinbar nur tatenlos zuschauen. Seien sie versichert, dem ist nicht so. Wir arbeiten an einer ganz neuen NATO- und UNO-Doktrin und ihrer strategischen Ausrichtung für das nächste Jahrhundert, mit dem klangvollen Namen und Konzept "VIELLEICHT oder auch NICHT". Dieses Inkompetenz-Konzept unterliegt jedoch der Geheimhaltung und braucht Zeit. Wir haben es in den letzten 10 Jahren immerhin geschafft, einen Namen dafür zu finden - und das lässt uns alle hoffen.

Ich darf Ihnen versichern, dass unter meiner Führung als Bundeskanzlerin Massenmörder und Fanatiker wie z.B. in Syrien oder sonst wo, auch weiterhin nichts zu befürchten haben. Durch diese Gewalt- und Terrorherrscher wird doch jedem in unserem Land bewusst, wie gut es uns eigentlich geht. Danken Sie mir also nicht für diese mutige Entscheidung der Tatenlosigkeit und politischen Unfähigkeit. Es ist mir an dieser Stelle wichtig, Ihnen zu versichern, dass es sich bei den meisten Ermordeten nicht um deutsche oder europäische Mitbürger handelt. Von daher wäre jegliches Vorgehen gegen den IS-Terror oder sonstige Massenmörder wie in Syrien, übereilt.

So darf ich Ihnen weiterhin auch versichern, das wir unter meiner Führung zuschauen, wegsehen, ignorieren, darüber schimpfen oder es schönreden werden, je nachdem was mir als die beste Option erscheint. Ich stehe dafür ein und garantiere Ihnen, meine lieben Mitbürger, das Diktatoren, Massenmörder und grössenwahnsinnige Fanatiker auch weiterhin ihr Unwesen treiben dürfen, um unseren Planeten in Brand zu stecken und in einen Trümmerhaufen zu verwandeln. Mehr noch, einige dieser Leute zähle ich zu meinen engsten Freunden, wie z.B. Georg W. Bush.

Ich werde das Elend dieser Welt mit Ihnen zusammen aussitzen, solange es uns hier in Deutschland gut geht. Denken Sie bitte daran, Demokratie ist wichtig! Sie ist Teil unserer Kultur, solange ich sie steuern kann! Jeder, der jedoch gegen mich ist und seine freie Meinung äussert, ist Teil der rechten, unpatriotischen Strömung, die es auszutrocknen gilt. Deswegen habe ich ja auch keine Kritiker, sondern es existiert nur ein zunehmender Rechtsradikalismus, der sich immer stärker entwickelt und aus Menschen besteht, die gegen mich aufbegehren und nicht erkennen, dass ich eigentlich für alle nur das Beste will.

Was gibt es da Besseres, als die Menschen meines Landes gegeneinander auszuspielen? Solange die Montags-Demonstranten sich gegen die Dienstags-Demonstranten stellen, und die Mittwoch-Demonstranten gegen alle anderen aufbegehren, und überhaupt ein organisiertes Durcheinander „Jeder gegen jeden“ erkennbar ist und keiner merkt, dass wir Politiker uns darüber totlachen, ist für mich der Erfolg meiner Politik erkennbar.

Meine Politik ist dann erfolgreich, wenn meine Leibeigenen, äh, Untergebenen, Untertanen und Vasallen nicht erkennen, wie sehr ihre Volksverführer und politischen Institutionen sie zum Narren halten und über den Tisch ziehen - und dies zu verschleiern, wird auch weiterhin meine Lebensaufgabe sein.

Mit mir als Bundeskanzlerin, meinen Ministern und politischen Weggefährten, meinen Soldaten und meinem Kriegsgerät, werde ich auch weiterhin dafür sorgen, dass alle meine persönlichen Interessen umgesetzt werden. Haben Sie Verständnis, dass ich momentan nicht auf Sie, als mein Volk, Rücksicht nehmen kann.

Ihre Angela Merkel
Gesellschaft

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.