.
.
.


Liebes Tagebuch

Jetzt ist es endlich offiziell und kann nicht mehr geleugnet oder ins Lächerliche gezogen werden. Ein unbekanntes Flugobjekt hat vor kurzem den Bremer Flughafen für Stunden lahm gelegt. Problematisch daran ist, dass sich scheinbar niemand darüber Gedanken macht oder Fragen stellt, denn das wirft nicht nur einige auf, sondern übertrifft meine schlimmsten Befürchtungen. Handelt es sich tatsächlich um ausserirdischen Besucher, die uns nur  friedlich beobachten oder doch eher um die Vorhut einer Invasionsflotte? 
Steht uns eine Annektierung durch Ausserirdische bevor oder geschieht am Ende endlich das, wozu wir Erdenmensche ja bis heute nicht fähig sind, nämlich uns von Politikern, Bänkern, Börsianern, NSA, Diktatoren und Religionen sowie Sekten zu verabschieden? Denn wenn wir schon eingenommen werden und sie aus unserem Planeten eine Kolonie machen, dann geht es allen an den Kragen.

Noch schlimmer wäre es natürlich, sie kämen in Frieden. Ach du Schande, das wäre ja das grösste unvorhergesehene Ereignis in der Menschheitsgeschichte seit dem jemand auf die geniale Idee gekommen ist, ein Höllenbuch namens  Bibel zu schreiben, um Milliarden von Menschen zu verdummen. Alles worauf sich unser Militär seit Jahrzehnten vorbereitet hat, die unzähligen Planspiele, Angriffs- und Verteidigungsszenarien, und vor allem ein völlig falsches und verzerrtes Feindbild - für die Katz. 
Alle Religionen und vorne weg der Papst, müssten ihre kompletten Verdummungskonzepte neu auflegen und umschreiben. „Bibel 2.0“ hiesse dann das neue Buch der Bücher. 
Da sähe sich aber der Islam benachteiligt und würde ab sofort seine Religion „Islam 3.0“ nennen, für unsere Brüder und Schwestern aus dem Weltenall. 
Die Hinduisten legten noch einen drauf mit „Universal Hinduismus 4.0“. Meditieren im Raumschiff bei Lichtgeschwindigkeit. 
Die Juden beliessen alles so, wie es ist denn sie wussten es schon immer, es wurde nur bisher in ihren Schriftrollen falsch interpretiert. Ab sofort gälte jedes Raumschiff als Eigentum Israels und wäre Teil des gelobten Landes. Jede Wand im Raumschiff  wäre ab sofort eine Klagemauer und Moses hatte sich nur verlaufen und kam ursprünglich aus dem Weltenraum. 
Mit allem rechnen ja unser Militär, die Religionen und Gesellschaftsgruppen, aber doch niemals mit einer ausserirdischen Rasse, die auch noch friedlich ist.

Früher, bei den Seefahrern, wenn die ans andere Ende der Welt gesegelt sind und mal eben so alles privatisierten, das waren noch Zeiten. An Land gehen, einen Stofffetzen in den Sand stecken, entweder ein paar Einheimischen die Köpfe abschlagen oder noch schlimmer, sie mit der Bibel und dem Christentum verseuchen - denn dieser Virus ist ja Generationen übergreifend - und zusätzlich alles als sein Eigentum annektieren.  
Da ist es doch naheliegend, dass das UFO in Bremen nur der logische Beginn von etwas Grossem sein kann. Irgendein Christoph Columbus vom anderen Ende der Galaxie hat sich aufgemacht um sein Glück in der Ferne zu suchen und ist dabei auf die Erde gestossen. Sobald wir ähnliche Sichtungsmeldungen von München, Bottrop und Buxtehude hören, auch wenn die gar keinen Flughafen haben, wissen wir, was die Stunde geschlagen hat. Die nächsten Monate und Jahre werden es zeigen, ob Bremen nur der Anfang war. 

Irdisches Aufklärungsmaterial zu den Absichten von Ausserirdischen gibt es ja bei uns zur Genüge, so dass hinterher niemand sagen kann, er habe es nicht kommen sehen. Independence Day und wie sonst noch diese Hollywood-Gematsche-Streifen heissen, die uns immer wieder ein detailliertes Bild von Ausseridischen liefern und keinen Zweifel aufkommen lassen, dass wir uns gar nicht selber zugrunde richten können, weil irgendwo in den Tiefen des Universums massenhaft Aliens Schlange stehen um die Erde zu erobern und so verzweifelte sein müssen, dass sie ausgerechnet uns vor lauter Langerweile versklaven, ausbeuten und wer weiss was mit uns  anstellen möchten. 
Oder sie machen es so wie die EU mit Afrika – galaktische Entwicklungshilfe zum Anfassen. Wir helfen gerne, aber ihr müsst dann abhängig von uns werden. Dafür ruinieren wir eure Wirtschaft vor Ort, machen die Landwirtschaft uninteressant und zur Belohnung kauft ihr unseren verseuchten Genmais. Dann schicken wir euch noch unseren Elektromüll und -schrott und was wir sonst nicht mehr brauchen. Damit kann man wunderbar eure Wirtschaft ankurbeln und Kinder verseuchen. Recycling ist  die Zukunft.

Wobei, was könnten Ausserirdische mit uns als Sklaven überhaupt anfangen? Körperlich und bewusstseinsmässig degenerieren ja ganze Generation im Zeitalter von Facebook und YouTube usw. Die wissen ja schon gar nicht mehr, was eine Schaufel ist, geschweige denn, dass die Milch von einer Kuh und nicht aus dem Supermarkt kommt. Viele aus der heutigen Generation können ja SMS schreiben oder endlos im Internet surfen, aber lass die mal 30 Minuten körperlich arbeiten. Da kann man nur hoffen, dass ein Krankenwagen inkl. Defibrilator in der Nähe ist. 
Na, wenn die uns also versklaven wollen, dann werden sie aber ihr blaues Wunder erleben. Wobei, man weiss ja detailliert und anschaulich aus so manchen Filmen, dass sie vielleicht unsere Körper übernehmen wollen oder uns in Kokons packen, um uns dann später zu verspeisen. Hoppla, da ist aber der Durchfall garantiert, und sie werden nicht auf ihre Kosten kommen, so wie wir mit Umweltgiftstoffen, dank Pharma- und Nahrungsmittelindustrie sowie durch  Luftverschmutzung verseucht sind. Die könnten uns nur als Verhütungsmahlzeit oder Abführmittel zu sich nehmen. Und dass wir einmal durch eine Weltraummoluske befallen werden, die sich bei uns einnistet und unseren Körper übernimmt, undenkbar, es sei denn, die wissen, was Kamikaze bedeutet oder sind suizidgefährdet.

Unser Bild von Ausserirdischen, also so wie die zu sein haben oder sollten und müssten, ist schon sehr limitiert und abstrus. Sie sind natürlich generell ausgerichtet auf Krieg, Unterdrückung und Eroberung, halt alle Attribute, die dem Erdenmenschen zu eigen sind. Vor allem können wir stolz auf diese Eigenschaften und Traditionen sein, denn bis heute haben wir sie am Leben erhalten, und das ist doch auch etwas. Was aber, welch ein Horrorszenario, wenn sie mehr Vernunft und Verstand besitzen als wir und erkannt haben, dass Kriege eine absolute Ausartung sind und die Gesellschaft in ihrer Evolution niemals weiter bringen können?  Wenn sie alles ablehnen, was mit Gewalt und Zerstörung etc. zu tun hat und haben dieses Neanderthalstadium längst hinter sich gelassen? Sie wissen, nur so können Gesellschaften und Kulturen sich zur wahren Blüte entfalten. Frieden und Harmonie sind so selbstverständlich für sie, wie bei uns mit dem Auto einkaufen zu fahren.  Weil  die wirklich erstrebenswerten Dinge lebensbejahend sein sollten und nicht zerstörend oder vernichtend, wie wir es immer noch tagtäglich praktizieren, konnten sie sich technologisch, zwischenmenschlich und evolutiv usw. weiterentwickeln. 
Also, nicht so wie bei uns, wo der Technikglaube mitlerweile zu einer neuen Weltreligion mutiert und Menschlichkeit, Nächstenliebe etc. nur noch  ein Schattendasein fristen. Da reden wir nicht mehr von einer Gesellschaft, die noch mit Geld bezahlt und es kriminellen Bänkern, Börsianern, Geheimdiensten, Sekten, Politikern und Wirtschaftsbossen ermöglicht, ganze Gesellschaften über den Tisch zu ziehen. Undenkbar, nein, so eine Gesellschaftsstruktur wie wir sie bei uns haben, kann keine Zukunft haben! Was würden denn all die Militär-Neurotiker machen oder Institutionen wie der NSA, die in ihrem paranoischen Wahn plötzlich arbeitslos wären, weil die Gesellschaft sie nicht mehr braucht? Wohin mit all dem Politikermüll und Regierungsschrott? Es dürfte wohl kaum eine Sondermülldeponie geben, wo man die alle zwischenlagern könnte.

Vielleicht hat dieses angebliche UFO auch nur einen kurzen Abstecher zur Erde in Form einer Kaffeefahrt gemacht, um allen an Board zu zeigen, wie es auf der Erde zugeht und man es am besten nicht machen sollte oder so eine Art Nostalgietripp, um sich an die alten Zeiten in ihrer eigenen Kultur zu erinnern.

„Hallo liebe Freunde, hier spricht Euer Kommandant. Heute zeigen wir Euch einen Planeten, der es in sich hat und bei dem sich die Bewohner erfolgreich durch Überbevölkerung, Umweltverschmutzung, Politik, Militär, Kriege, Atomunfälle usw.  auf Raten selber zugrunde richten.  Die Bewohner dieses Planeten haben wir besonders ins Herz geschlossen, sie sind so selbstzerstörerisch und lassen nichts unversucht, um sich in den Abgrund zu reissen. Sie verfügen über viel ungenutztes Potenzial und schieben wirkliche Lösungsansätze ihrer Probleme kontinuierlich und konsequent beiseite, man muss sie einfach mögen. Weit mehr als acht Milliarden Menschen leben auf dieser überbevölkerten Murmel, und die Europäer z.B.  glauben immer noch, dass es nur in Afrika, China etc. zu viele Menschen gibt. So schieben Sie das Thema Geburtenkontrolle auch immer auf alle anderen, anstatt einmal bei sich selber anzufangen. Wirkliche Lösungsansätze werden gerne beiseitegeschoben, totdiskutiert oder totgeschwiegen.

Für unsere hartgesottenen Begleiter werden wir nachher zu einem Klimagipfel umschalten, den Ihr beobachten könnt. Solltet Ihr während dieser Beobachtungsphase Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen etc. verspüren, bitte die dafür vorgesehenen Tabletten schlucken.  Dann, für die ganz Hartgesottenen unter Euch werden wir auch verschiedene Friedensverhandlungen beobachten. Also, die nennen das hier so, meinen aber eigentlich etwas anderes. 
Hier auf der Erde führt man Friedensverhandlungen mit Erpressung, Ermordung, Drohungen, Terroranschlägen usw. und Selbstmordattentätern. Am Ende schütteln sich alle Beteiligten die Hände, obwohl sie ihr Gegenüber am liebsten durch eine Luftschleuse verabschieden würden.  Israelis und Palästinenser haben wir uns diesmal ausgesucht. Bei dieser Beobachtung werden wir aus Sicherheitsgründen Eure Atmung und den Puls permanent überwachen, und Ihr seid angeschnallt, damit niemand vor lauter Ekel aus dem Sitz fällt oder schlimmeres. Diese Beobachtungsphase findet morgen vor dem Frühstück statt, da man den beiden Parteien nur mit leerem Magen zuschauen kann, ansonsten ist ein sich Übergeben garantiert. 

Die Bevölkerung, z.B. in den scheinbar demokratischen Gesellschaften, mit ihren korrupten und moralisch verseuchten politischen Systemen, in denen sie eigentlich gar kein Mitspracherecht haben, glauben immer noch, sie leben in einer Demokratie. Dabei werden sie von ihren Volksverführern über den Tisch gezogen und ausgepresst wie ein Atom im Photonenantrieb und sie merken es nicht einmal.
Dennoch, geniesst die Aussicht und Möglichkeit, eine technisch in den Kinderschuhen steckende Zivilisation zu beobachten, die es bald vielleicht nicht mehr geben wird. 
Für alle diejenigen unter uns, die  es wünschen, wir vergeben auch Beobachtungs-Patenschaften. Jeder darf sich einen Erdenmenschen seiner Wahl aussuchen und ihn für die nächsten 50-60 Jahre beobachten. Kontaktaufnahme ist dabei leider nicht möglich, aber unzählige Möglichkeiten, ihn in freier Wildbahn zu beobachten und zu studieren. 
Aber Achtung: Aus Eurem kleinen, sympathischen und lieblich dreinschauenden Patenkind kann nach der Geburt schnell einmal ein Massenmörder, Psychopath, Diktator, Politiker, Rockstar, Bänker, Fussballer oder Bandleader werden.  Auf diesem Planeten ist alles möglich. Wer hier betrunken ein Kind überfährt, wird nicht etwa als Mörder angeklagt, und lebenslänglich aus der Gesellschaft menschenwürdig ausgegliedert, sondern schnell einmal als schuldunfähig betrachtet, weil er ja betrunken war. Vergewaltigung, Kinderschänderei usw. werden strafrechtlich immer noch als Kavaliersdelikte geahndet, also wir reden hier über ein völlig degeriertes und verweichlichtet Justizsystem, aber davon könnt Ihr Euch bei verschiedenen Prozessen die wir beobachten, selber ein Bild machen. Verzweifelt also nicht.

Erwartet  auch nie eine rosige Zukunft oder dass Euer Beobachtungsobjekt seine Existenz mit Vernunft und Verstand durchlebt, so wird sich Eure Enttäuschung in Grenzen halten.  Wir haben diesen Planeten angeflogen, wegen einer Besonderheit, die man nur hier findet und sonst nirgends im Universum. 
Es sind die monströsen Religions- und Sektengebilde. Auf diesem Planeten glaubt man noch an Götter oder höhere Mächte. Nein, das ist kein Witz und Eure Fassungslosigkeit und Neugier sind verständlich. Es gibt etliche Weltreligionen, unzählige Sekten und Milliarden von Gläubigen. Konflikte sind also vorprogrammiert und unausweichlich. Seid also nicht enttäuscht, wenn Euer Patenkind eben noch liebevoll die Windel vollmacht und sich ein paar Jahre später in die Luft sprengt. Wenn es in einer scheinbar gesunden Umgebung aufwächst und dann von seinen Eltern religiös indoktriniert wird oder durch Religionsunterricht falsche Zusammenhänge und an den Haaren herbeigezogene Geschichten eingebläut bekommt, dass es einem den Schutzschild wegbläst.  Etliche dieser religionsverseuchten Schützlinge landen  in einem Kloster oder auf der Kanzlei um andere Menschen in den Rausch und Abgrund des Glaubens zu reissen. Wir hatten schon einige vielversprechende Beobachtungs-Patenschaften, da wurde u.a. aus den jungen, unbedarften Menschen z.B. plötzlich ein Politiker und ehe man es sich versah, war alles zu spät.
Also bitte, nur beobachten, nicht anfassen und schon gar keine Erwartungen hegen, Ihr könnt nur enttäuscht werden.“ 

So oder ähnlich mag es sich immer wieder abspielen, wenn sie uns besuchen, aber das sollte unsere geringste Sorge sein. In jedem Fall haben wir seit Bremen jetzt bei uns das private Gelände mit Videokameras bestückt. Sollen sie nur kommen, wir sind vorbereitet. An jedem Eingang eine Bibel, die wir ihnen um die Ohren hauen können, falls sie versuchen sich Einlass in das Gebäude zu verschaffen. Ausserdem die Ausruferei eines Muezzin, wir haben da,  ähnlich einer Rettungsinsel zum selber Aufblasen, einen Minarett-Turm, der beschallt dann gleich die ganze Umgebung, sobald wir die Reissleine ziehen. Und nur für den Fall aller Fälle, haben wir an verschiedenen Stellen versenkte Klagemauern errichtet, die sofort aus dem Boden hochfahren, damit wir ihre Köpfe im Takt des Muezzins dagegen pressen können. Am Ende werden wir den Religionen noch dankbar sein, weil sie uns mit ihren wirren Lehren, falschen Behauptungen und völlig konfusen Aussagen vor einer ausserirdischen Invasion schützen. Denn welcher Ausserirdische bei Verstand würde sich so etwas wie den Erdenmenschen freiwillig antun und sich mit Religionen freiwillig verseuchen und vergiften? 
Wir mögen zwar aussehen, wie schön gebratene Hähnchen über dem Grill, aber wehe man beisst zu, dann kommt der Geschmack des australischen Breitmaulfrosches zum Vorschein und wir bleiben ihnen im Hals stecken.

Dein Günter
Gesellschaft

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.