.
.
.



Sehr geehrte Frau Merkel

Sie haben geschworen, Schaden vom Deutschen Volk fernzuhalten und sich für die Menschen, egal ob diese Sie gewählt haben oder auch nicht, einzusetzen und ihnen beizustehen.

Dies haben Sie aber auch nicht ansatzweise getan, als es um die NSA-Bespitzelung deutscher Staatsbürger ging. Aus diesem Grund sind Sie als Bundeskanzlerin nicht mehr tragbar. Sie haben Ihr Volk, Ihr Land und jegliche Form von Rechtschaffenheit, Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit hinter sich gelassen, als Sie rein gar nichts oder nur halbherzig etwas unternommen haben, um den NSA-Skandal aufzuklären und sich dem politischen US-amerikanischen Grössenwahn und deren Weltmachtsplänen entgegenzustellen und zumindest auf eine Aufklärung der damit verbundenen Ereignisse zu pochen.

In Ihrer Untätigkeit, Verharmlosung und Schönrednerei haben Sie nicht nur sich selbst als Mensch verraten, sondern sie haben auch damit gezeigt, dass sie nicht würdig sind, in irgendeiner Weise ein politisches Amt auszuführen, geschweige denn an der politischen Spitze als Bundeskanzlerin zu stehen.

Erst als bekannt wurde, dass man nicht nur Ihre Wähler oder vielmehr die Bürger Ihres Landes grossflächig abgehört und bespitzelt hat, sondern man auch bei Ihnen persönlich in Ihrer Privatsphäre mit der Überwachung Ihres Handys keine Ausnahme machte, da wurden Sie aktiv, in welchem Alibi-Rahmen auch immer.

Was sind die Menschen Ihres Landes eigentlich für Sie? Untermenschen? Einfaches Fussvolk? Leibeigene? Narren, mit denen man alles machen kann? Wer gibt Ihnen das Recht, so mit den Bürgern Ihres Landes zu verfahren, es als legitim oder notwendig zu betrachten, sie unkontrolliert zu bespitzeln und überwachen zu lassen, wobei dies auch noch von Ihnen mitgetragen wird, um dann geheuchelte Empörung zu verbreiten, weil man Sie als Bundeskanzlerin ebenfalls überwacht?

Die Auswirkungen und Machenschaften dieses globalen Bespitzelungswahns, auf dessen Spielfeld sich auch zahlreiche andere Geheimdienste und sonstige Organisationen mit den unterschiedlichsten Motiven weltweit tummeln, ist eine Sache, sich aber daran zu beteiligen und es zu unterstützen etc., indem man durch mangelhafte Aufklärungsbereitschaft und Tatenlosigkeit sich an diesen kriminellen und menschenunwürdigen Machenschaften mitbeteiligt, macht Sie persönlich als Bundeskanzlerin bei diesem Überwachungswahn zur Mittäterin.

Die Politik hat längst die Kontrolle über ihre eigenen Institutionen verloren, wie sich an den NSA-Ereignissen zeigt. Was noch alles für Bespitzelungen und sonstigen Aktivitäten und Projekte von der Politik genehmigt auf den Weg gebracht wurden und sich verselbständigt haben, und zwar ohne jegliche politische Kontrolle und wovon bis heute keiner etwas weiss, ganz zu schweigen.

Ihre Mittäter und Vasallen wie Herr Pofalla und Herr Friedrich, die in ihrer politischen Inkompetenz das ganze NSA-Desaster herunterspielen, negieren und ebenfalls schönreden, anstatt Rückgrat zu zeigen und etwas gegen diese Missstände zu unternehmen, zeigen damit ebenfalls deren Gesinnung und sind, genauso wie Sie, Frau Merkel, für Deutschland nicht mehr tragbar.

Sie haben das Schlimmste getan, was ein Politiker, der sich seiner Verantwortung für die Bürger eines Landes nicht mehr bewusst ist, überhaupt machen kann. Sie haben Ihr Land und seine Menschen verraten und für Ihre persönlichen politischen Ziele an US-amerikanische Interessen verschachert. Es spielt keine Rolle, wer politisch die Ereignisse des NSA-Skandals ins Rollen gebracht, es ermöglich hat und daran beteiligt war, dass es zu solch einer flächendeckenden Überwachung kommen und zu einem globalen Geheimdienst-Armageddon mutieren konnte. Es spielt aber sehr wohl eine Rolle, dass man es jetzt hätte stoppen können und müssen, um Rechenschaft und Konsequenzen von den USA zu fordern, nachdem alles aus dem Ruder gelaufen ist. Daran ist sowohl die gesamte Bundesregierung, als auch alle anderen politischen Parteien in Berlin kläglich gescheitert.

Auch wenn Sie der Überzeugung sind, diese Angelegenheit aus einem falsch verstandenen politischen Verständnis heraus aussitzen zu können, es zu verharmlosen etc., werden sie für diese Trägheit, Verantwortungslosigkeit und dem Verrat am eigenen Volk in die Geschichtsbücher eingehen, und alles was davor oder danach jemals von Ihnen als politische Kraft getan wurde, wird in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Politik wird nicht nur daran gemessen, was man unternimmt, sondern auch daran, was man nicht unternimmt. Ein guter Politiker stellt sich einer Krise und wirkt ihr entgegen. Ein schlechter sitzt sie aus und wechselt verantwortungslos zum Tagesgeschäft über, so wie es beim NSA-Skandal der Fall ist.

Es wird die Zeit kommen, in dem die Menschen sich gegen ihre Politiker erheben werden, um sich von ihnen und ihren Machenschaften zu befreien, weil diese nicht mehr ihrem Volk dienen und längst das Bewusstsein für das, was richtig oder falsch ist verloren haben. Wir können nur hoffen, dass dies friedvoll geschieht und nicht durch Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände begleitet wird.

Der Fall der Berliner Mauer hat gezeigt, wie schnell eine solche Situation entsteht und wie unaufhaltsam sie sich verwirklicht. Das Gleiche wird mit der Politik und den Vertretern dieses Systems geschehen, die in ihrem politischen Unvermögen ihr eigenes Volk immer mehr knechten, ausbeuten und zugrunde richten.

Man wird nach neuen Führungssystemen suchen, mit verantwortungsvollen Menschen in den entsprechenden Positionen, deren Triebfeder nicht mehr ihr Machtstreben und ihre Gewinnsucht sein werden, so wie das heute üblich ist, sondern das Wohl der ihnen anvertrauten Bürger. Die heutige Politik – weltweit – ist verbunden mit der Vernichtung der persönlichen Freiheit, Vernichtung von Wertmassstäben, Vernichtung vom Menschsein und dem Niedergang der Gesellschaft sowie dem Untergang der damit verbundenen demokratischen Strukturen und Werten.

Günter Neugebauer
21.11.2013
Gesellschaft

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.