.
.
.


Liebes Tagebuch

Wieso sich die Gemeinde in Limburg so über ihren Bischof Tebartz-van Elst aufregt, bleibt mir ein Rätsel. Die Kirchen haben seit Jahrhunderten ihre Schäfchen ausgepresst und sich permanent bereichert. Oder vielmehr die Schäfchen haben sich nur Allzugerne auspressen lassen. Gottesfürchtigkeit hat halt ihren Preis. Jetzt hat der sich ja scheinbar, ob absichtlich oder unbeabsichtigt sei einmal dahingestellt, ein wenig verkalkuliert und da geht ein Raunen durch die Gemeinde. Politiker verkalkulieren sich ständig. Da geht es dann allerdings um Milliardenbeträgen, für die dann ihre Schäfchen, die Steuerzahler, geradestehen müssen. Da sagt allerdings kein Mensch etwas und niemand regt sich mehr auf, weil es so normal geworden ist.

Fünf oder dreissig Millionen Euro wurden da in Limburg verheizt. Das sind doch nur marginale Beträge, dann müssen halt alle ein wenig mehr spenden. Das war ja wahrscheinlich auch seine Absicht, da von dem Bischof. Er wollte das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken und wie dankt man es ihm?

Wer sich in Rom den Vatikan anschaut, der fällt vor lauter Prunk und Glanz in einen Koma ähnlichen Zustand weil man sich fragen muss, wie und woher kann man sich so viel nur zusammenklauen und erpressen?

Gruss Dein Günter
Gesellschaft

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.