.
.
.

Liebes Tagebuch


Ist das nicht bemerkenswert? Die NSA und sonstige Geheimdienste können seit Jahrzehnten problemlos jeden Bürger abhören, überwachen und wer weiss was für Daten sammeln, mit Unterstützung und Einwilligung der Bundesregierung und sonstiger Staatsführer.
Aber wenn man „Teflon“-Merkel abhört, die „Schönwetterkanzlerin“ aus Deutschland, dann ist sie plötzlich empört und grantig.

Das eigene Volk kann man bespitzeln, überwachen usw. ohne dass sie aktiv dagegen etwas unternimmt oder zur Aufklärung beiträgt, wie auch wenn man das mitträgt. Aber wehe man hört ihre politischen Kochrezepte am Telephon mit ab, dann wird unsere kleine Angela so richtig ärgerlich.

Uns wurde das Telephonat mit Obama zugespielt, hier ein Auszug:
Obama: Hello?
Angela: Helow Baracke, huw ahre yu?
(Hallo Barack wie geht es Dir?)

Obama: Oh, is this you, Iris?
(Oh, bist Du das Iris?)
Angela: No, is it mi, Angela frohm Germany
(Nein, ich bin es, Angela aus Deutschland.)

Obama: Oh, sorry Magreth, it is so loud here. I am flying with the helicopter. Germany? What is this? What can I do for you, did you get my recipe for pancakes?
(Oh, entschuldige Margreth, es ist so laut hier im Hubschrauber. Deutschland? Was ist das? Was kann ich für Dich tun, hast Du mein Pfannekuchen-Rezept erhalten?)

Angela: No Baracke, I m reely verärgert with yu.
(Nein Barack, ich bin wirklich verärgert.)

Obama: Ok Gertrud, what is the reason?
(Ok Gertrud, was ist der Grund?)

Angela: It lugs, like yu did not juhst check out my people, bud also myselv, over mei handy.
(Es sieht so aus, als ob Du nicht nur meine Landsleute, sondern auch mich und mein Handy überwacht hast.)

Obama: No Agnetha, don’t worry, everything is just fine. We like you handy, your ring thones, and you are writing a lot of stupid SMS, but we never would check it out or read it.
(Nein Agnetha, keine Sorge, alles ist ok. Wir lieben zwar Dein Handy mit seinen Klingeltönen, aber wir würden Dich niemals überwachen, trotz der vielen eigenartigen SMS, die Du schreibst.

Angela: Im glad to heer that, tank yu, bye…
(Ich bin froh das zu hören, danke, tschüss.)

Obama: Bye Ingeborg (Tschüss Ingeborg.)

Am nächsten Tag steht in der Presse: “Angela Merkel hat Barack Obama ihre Position klar gemacht und ihm unmissverständlich gesagt, dass er zwar ganz Deutschland bespitzeln und abhören könne, nicht aber sie als Bundeskanzlerin.“


Dein Günter
Gesellschaft ,

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.