Latest Post

Endlich, die GroKo Verhandlungen sind erfolgreich abgeschlossen und zeigen bereits erste Wirkung. Deutschland und seine Wähler dürfen sich glücklich schätzen. 
Sigmar ist im Bermudadreieck der SPD Politik ganz verschollen und Deutschland ist nicht mehr ohne eine Regierung, sondern wird mit dieser politischen Konstellation, wenn sie bestätigt wird, einen nie gekannten Niedergang erleben. 

Ausgetrocknete und ausgemergelte Parteien, ohne Inhalt und mit der notwendigen Kraft ein Land in die Zukunft zu führen, wollen erneut das Ruder übernehmen.

Die neue Bundesregierung, wenn sie in der Konstellation stattfindet, wird kein Hollywood Klassiker mit Happy End. Es wird ein politischer, sozialer und soziologischer Niedergang für Deutschland, der alles was wir von Italien oder afrikanischen dritte Welt Ländern kennen, in den Schatten stellt.

Das ist einmalig seit Bestehen der Bundesrepublik: eine Regierung ,die weder vom Volk gewählt noch gewünscht ist, will die Geschicke des Landes lenken. Ausgemusterte und abgehalfterte Politiker, die bereits in der Vergangenheit alles gegeben haben, Politik am Volk und den realen Ängsten und Sorgen, vorbei zu betreiben, wollen erneut das Ruder übernehmen.

Hier haben sich die Macher einer bereits gescheiterten Politik erneut versammelt. Ein politisches Konzentrat von Lügnern und Psychopathen, Demokratiefeinden etc. - so hochprozentig, dass kein Land der Welt es aushalten würde von ihnen regiert zu werden, ohne zu explodieren. Auf das Volk losgelassen werden sie „Grosses“ bewirken und nichts erreichen. Im Gegenteil, dieser Polit- Cocktail fühlt sich dazu berufen, sich an jeden Strohhalm zu klammern und nach allen Mitteln zu greifen, um sich Macht und Ämter zu sichern. 


Politische Prostitution, nur bekommt der Bürger dafür keine Gegenleistung. Diesmal hat man sich zusammengefunden und versammelt, zum grossen Aufbruch und Wandel, also so weiter machen wie bisher.

Unglaubliches wurde bei den Verhandlungen geleistet, jeder setzt jedem die Pistole auf die Brust, erpresst sich gegenseitig, und Horst hat nebenbei noch Mandarinen geschält …... wie er erzählte, um sich zu beruhigen. Weltpolitik zum anfassen.

Wenn selbst Lügenbarone wie Martin das Amt des Aussenminister unter den Nagel reissen können, um dann vorzeitig abzudanken, Schreihälse wie Andrea Nahles als Hoffnungsschimmer der Partei gelten, dann sieht man, wie abgenutzt und verbraucht die SPD wirklich ist. 

Eine völlig entkernte und inhaltsleere SPD. Hohlraumversiegelung als Erfolgsmodell für den Vorstand, und bei der CDU/CSU sieht es nicht besser aus. Das soll die politische Zukunft Deustchlands sein?

Deutschlands Demokratie stöhnt und ächzt unter der Last der GroKo. Schlimmer hätte es für das Land und seine Menschen nicht kommen können. Diese Beteiligten der Altparteien belächeln ihren scheinbaren Erfog und merken gar nicht, das sie alle Verlierer sind. 


Wenn sie ihre Arbeit aufnehmen, weiter wie bisher, dann können sie ihre Arbeit fortsetzen, und es wird von Deutschland nichts mehr übrig bleiben. Politischer Erfolg hat halt seinen Preis.

In diesen Tagen muss es jedem Deutschen die Tränen vor Rührung in die Augen treiben, ausser jenen, die sie vor Verzweiflung haben. 
Das GroKo Gewürge hat erneut das Licht der Welt erblickt. Jetzt endlich wird sich Deutschland aufmachen für den Weg in die Zukunft. Eine politische Totgeburt, die schon in der Vergangenheit nicht funktioniert hat, ein Schritt in die richtige Richtung - jetzt auch das zweite Bein direkt über dem Abgrund.

Der Martin ist diesmal Aussenminister, jemanden Schlimmeres um Deutschland nach aussen zu repräsentieren, dürfte es kaum geben. Sigmar war ja bereits vorher in all seinen Ämtern gescheitert, bevor er Aussenminister wurde. Eine Steigerung wäre nur noch, wenn Martin Bundespräsident wird, oder vielleicht der Sigmar, oder beide zusammen, eine Bundespräsidenten Doppelspitze?


Zum Glück und das ist eine wirkliche Bereicherung: Olaf Scholz als Finanzminister. Der Glöckner von Hamburg mit seinem G7 Gipfel. Eigentlich hätte man eher gedacht er verschwindet in der politischen Versenkung, aber er wird jetzt auch noch für sein Hamburg Desaster belohnt. Versagen und Unfähigkeit scheinen sich in der Politik auszuzahlen. Ministerposten werden nicht nach Leistung, sondern Seilschaften besetzt.

Was jetzt wohl der Sigmar macht? Na ist ja egal, für ihn spielt es ja keine Rolle, der hat mittlerweile alle Ämter in der SPD gehabt und kann als Springer fungieren. Zur Not wechselt er halt wochenweise in die CDU oder CSU, falls dort jemand ausfällt. Für ihn spielt ja weder der Erfolg noch die Partei eine Rolle, sondern nur das er irgendwo etwas sagen kann.

Heiko ist wieder als Justizminister und damit als Moralapostel unterwegs. Noch mehr kann man der Meinungsfreihheit und Demokratie gar nicht ins Gesicht treten. Selber glaubt er ja immer noch hervorragende Arbeit zu leisten, wenn er da so jedem Morgen vor dem Spiegel steht und sich auf die Schulter klopft. Sieht man einmal davon ab, dass er ein absoluter Demokratiefeind ist, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sein verkorkstes Weltbild allen anderen aufzuzwingen. Er wird also auch weiterhin durch die Politik stolpern und seinen Untergebene die Meinungsfreiheit verbietet. Ein Justizminister, der vorher noch nie in der Justiz gearbeitet hat, noch inkompetenter kann man diesen Posten gar nicht ausfüllen.

Der Horst von der CSU ist auch wieder dabei. Der zahnlose Tiger aus Bayern. Merkels Miezekatze und Bettvorleger. Mit einer eigenen Meinung, so standhaft wie ein Kaugummi in der Brandung, jederzeit bereit umzufallen. Der bayrische Weichspühler ...


Ja und nicht zuletzt die Angela. Angela ist auch wieder da und diesmal als Bundeskanzlerin, die etwas bewegen möchte. Die für ihr Land da ist und eine Politik der Zukunft betreiben möchte. Die Betonung liegt auf möchte, weil können wird sie es diesmal auch nicht. Deutschlands oberste Psychopathin hat sich selber wieder in die Pool Position befördert. Sie wird das Land auch weiterhin ohne Rücksicht auf Verluste und ungebremst in den Abgrund reissen. 


Der Aufbruch in die Zukunft ist gewiss. Gerade hat man sich neu erfunden und schon wieder ist man gescheitert. Eine politische Bande der Altparteien hat sich auf mafiöse Art und Weise ein ganzes Land erneut unter den Nagel gerissen. Nur diesmal werden sie nicht mehr so einfach davon kommen, es rumort gewaltig im Volk und jeder Bürger ist gefordert, sich diesem Wahnsinn entgegen zu stellen. Weiter machen wie bisher mit einer Politik an den Problemen und Bürgern vorbei geht nicht mehr. Deutschlands Bürgerkrieg rückt näher.




Es geht doch! Facharbeiter zeigen ihre Fähigkeiten und wie man sie am besten einsetzt. Mit einfachsten Werkzeugen wie Eisenstangen und Pistolen gingen sie in Calais aufeinander los.

Bei einem internen Auswahlverfahren erhielten 5 von ihnen lebensbedrohliche Schussverletzungen und 18 wurden mit Eisenstangen schwer verletzt.

Afghanen und Eritreer buhlten erfolgreich um die besten Plätze. Der französische Justizminister ist entsetzt, und die EU hat wieder einmal gezeigt, dass sie zu Grossem fähig ist und so darf man hoffen, dass die Probleme vor Ort auch weiterhin nicht gelöst werden.

Eine generell versagende EU bezüglich eines europäischen Facharbeiter Konzeptes und unfähige französische Regierung, kriegen noch nicht einmal das Facharbeiter Problem in Calais in den Griff. Das Lager ist zwar offiziell geräumt, aber eigentlich doch nicht. Reale und lebensnahe Politik - in Calais sichtbar.


Hautnahe kulturelle Bereicherung zum anfassen, Eisenstangen und Pistolen machen es möglich.

Etwas später ging es dann 5 Kilometer weiter in einem Industriegelände zur Nachbesprechung. Es gab wieder ein paar Schwerverletzte. Wäre dort jene deutsche Volksgruppe mit ihren Schildern „Refuggee Welcome“ gestanden, sie hätten sicherlich Schlimmeres verhindern können.


In Deutschland gibt es solche Zustände glücklicherweise nicht, sieht man von den Messerstechereien, Überfällen und Vergewaltigungen, Raub, Mord und sonstigen Straftaten ab, die durch Facharbeiter jede Kriminalstatistik zum Explodieren bringen.

Ausser man ist Experte, dann handelt es sich immer um Einzefälle. So gesehen haben Opfer einfach nur pech. Sie waren einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Was würden Angela und Martin den Opfern wohl sagen? Schicksalhafte Momente erlebt jeder von uns .....


Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.